11. Januar 2017 ·

 

Die ideale Ladestelle


Gestern hatte ich für heute Morgen eine Rückladung mit Holz aus dem Stuttgarter Raum, die ich heute Morgen laden sollte. Bei dem Wetter dachte ich, fahrste mal lieber schon hin. Holzbuden haben meistens Platz zum Parken. Auf jeden Fall war es außerhalb, ca. 5 Km von der Stadt entfernt. Als ich aus der Stadt rausfuhr ging es bergab, kurige Strecke und durch den Wald. In 500 Meter rechts abbiegen sagte die Stimme aus dem Navi. Dann kam die Stelle. Ok, ausholen weil es sehr stark nach rechts ging. Aber da kamen zwei Pkw aus dieser Straße und ich habe gewartet. Große Schilder haben ein großes Holzland angekündigt. Alles dunkel, ein Gelände von einer Firma die Ausstellungsräume hatte, eine enge Straße. So langsam kamen Zweifel, ob es richtig war, schon herzufahren. Dann kam ein Schild von der Firma, bei der ich laden sollte. Oje!? Wo soll ich denn hier parken. Zum drehen gab es auch keine Möglichkeit. Ich bleibe mal lieber stehen und gehe zu Fuß weiter. Noch mehr Holz, noch mehr Gebäude, aber alles dunkel. Dann sehe ich ein Gebäude, bei dem im 2. Stock Licht an war.
Hm!? Da steht auch ein Pkw. Da war eine Tür, über der stand Büro. Egal einfach mal drücken. Die Tür springt auf. Gleich rechts geht eine Treppe in das nächste Stockwerk.

Ich rufe mal ein fröhliches "Hallo ist da jemand?" die Treppe rauf.

"Hallo, wer da?" ruft es zurück.

"Ich werde mal der Stimme treppauf folgen!", rufe ich zurück.
Ich steige die Treppe hoch und schaue um die Ecke. Ein Büro, rechts sitzt eine ältere Dame am PC und lächelt freundlich rüber. Ich sage, "Hallo ich soll hier morgen früh laden und habe gerade den Eindruck, daß es besser gewesen wäre noch nicht hierhin zu fahren!?"

Da schaut der Chef zu seiner Frau und sagt. "Hm!? Was sage ich ihm jetzt!? Er ist breiter wie ich!"
Ok, die scheinen hier locker drauf zu sein. Ich gebe ihm die Ladenummer und er schaut.

"Ja, alles klar, komm ich zeige dir wo du hinkannst."

Wir gehen die Treppe runter, die Türe raus und in den Hof. Er zeigt mir wo der Lichtschalter ist. Scheinwerfer leuchten auf und ich sehe ein größeres Gelände, weitere Gebäude und eine aufgezeichnete Fläche für den Lkw zum laden.

"Jetzt gehst du den Lkw holen und stellst dich da hin, aber warte, ich zeige dir noch etwas."

Er läuft auf ein weiters Gebäude zu, schließt die Tür auf und sagt,

"Waschbecken, WC und Dusche!"

Wow! Dachte ich, das ist ja Cool!

"Moment, sagt er, ist noch nicht alles, komm mit."

Jetzt geht er mit mir in das gegeüberliegende Gebäude, macht die Tür auf, Licht an und wir stehen in einem Aufenthaltsraum. Er macht den Kühlschrank auf und sagt,

"Da steht Bier, wenn du geparkt hast trinken wir eins zusammen."
Na, das lass ich mir nicht zwei Mal sagen und hole den Lkw. Als ich geparkt habe gehe ich nochmal ins Büro. Da sagt er zu mir, "Du hast aber deutsches Kennzeichen?"

"Ja,  Chef Deutsch, Firma Deutsch, ich Deutsch nur Lkw kommt aus Schweden, ist aber in Deutschland zugelassen."

"Acht Lkw waren heute da, davon zwei Deutsche Lkw, es ist traurig" meint er.

Sie fragt mich, "Das ist doch sicher auch schlimm für euch, oder?"
Naja, auf jeden Fall geht er mit mir runter in den Aufenthaltsraum, holt zwei Bier aus dem Kühlschrank und hebt mir eins hin. Wenn du nachher essen willst, kannst du dich ruhig hier rein setzen und dir noch ein Bier nehmen. Dann haben wir uns noch eine Flaschenfüllung, die bei ihm anscheinend viel kleiner gewesen sein muß, verabschiedet.

"Morgen früh", sagt er beim gehen, "mach um 7 den Lkw auf und dann trink mit den Jungs erst mal einen Kaffee."
Also ich muß sagen, so etwas erlebt man echt selten. Diesen freundliche Empfang hätte ich gerne öfter!